SMS – Beliebte Anwendung von Mobilfunk Nutzer

Kurz nachdem die ersten wirklichen Mobiltelefone (Handys) auf den Markt kamen, gab es neben den telefonieren eine weitere Anwendung die inzwischen zu unser Alltag dazu gehört. Die Rede ist von SMS (Short Message Service = Kurzmitteilungsdienst). Mit diesen ist es möglich kurze Textnachrichten mit maximal 160 Zeichen zu versenden. Inzwischen können auch längere Texte versendet werden, weil alle Handys bis zu 3 SMS aneinander verketten können. Somit können auch durchaus längere Inhalte schnell verschickt werden. Genaue Zahlen wie viele SMS pro Tag alleine in Deutschland versendet werden gibt es nicht. Die Schätzungen gehen aber davon aus das pro Tag 117 Millionen Kurznachrichten verschickt werden. Eine stolze Zahl, oder? Nur warum ist die SMS so beliebt?

Nun als erste ist sicherlich die einfache Handhabung. Selbst vollkommene Laien und nicht Technik Affine haben schnell den „Dreh raus“. Wer es fertig bringt eine Telefonnummer zu wählen, der kann auch eine SMS schreiben.

Als weitere Vorteil kommt hinzu, das eine versendete Nachricht beim Empfänger stehen bleibt. Diese kann dann auch nochmal später wieder gelesen werden, was im Gegensatz zu den gesprochenen Wort beim klassischen Telefongespräch durchaus Vorteile bringen kann.

Weiterhin spielt eine Rolle das selbst wenn momentan kein Netz vorhanden ist, ein SMS geschrieben und versendet werden kann. Sobald eure Handy wieder im Netz ist folgt der Versand.

Ein weitere Faktor der vor allen bist vor ein paar Jahren eine Rolle gespielt hat, waren die vergleichsweise überschaubare Kosten für ein SMS. Noch vor es überhaupt Flatrates für Mobiltelefonieren gab, kostete die Minute durchaus zwischen 10 und 40 Cent, je nach Tarif. Dazu kam das selbst wer mit den festen Vorsatz telefonierte ein Gespräch möglichst kurz zu halten, meist doch mehrere Minuten benötigt hat. Hier waren dann schnell 3, 5 oder mehr Minuten erreicht mit entsprechende Kosten.

Ein SMS hingegen hatte eine klare Botschaft und damit auch schon im Vorfeld eine feste Preisrahmen. Zwar kostet ein einzige SMS durchaus bis zu 20 Cent, aber diesen Wert konnte man selber steuern.

Inzwischen sind die Preise für SMS massiv gesunken. Wer viele SMS pro Monat verschickt (sagen wir ab 100) der wählt eine SMS Flatrate dazu, die es entweder als einzelne Option gibt (meist für unter 10 Euro) oder schon als Teil vom Normal Tarif eh vorhanden ist.

Gelegenheitsnutzer die meist auch wenig telefonieren haben dann oft eine Pre Paid Tarif. Auch hier gibt es gute Tarife wo es schon ab 5 Cent möglich ist ein SMS zu versenden.

Die gute alte SMS wird uns auch noch in die kommenden Jahre begleiten. Auch wird deren Anteil zumindest in die nächsten paar Jahren sich nicht verändern (auch nicht wirklich sinken). Gut was in vielleicht 4 oder 5 Jahre der Fall sein wird, lässt sich heute nicht genau vorhersagen. Aber auch dies werden wir noch erleben.

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu SMS – Beliebte Anwendung von Mobilfunk Nutzer

  1. Fred sagt:

    Den Nagel auf den Kopf getroffen . Ich finde die sms gut.

Kommentare sind geschlossen.