Mehrere tausend Euro verdienen mit wenige Stunden Arbeit funktioniert nie !

Immer wieder ein Aufreger und das schon seit langen. Jeder kennt folgend oder ähnliche Anzeigen die man  in Zeitungen oder auch auf diverse Seiten im Internet immer wieder finden kann. „4000 Euro verdienen mit wenige Stunden Arbeit“ „Gute Verdienst bei freie Zeiteinteilung“ “ Verdienen sie endlich was sie wirklich wert sind“ etc. Hinter solche Anzeigen verbirgt sich nur eines – kaum ein wirklich seriöse Angebot. Wer diese Anzeigen übersieht verpasst rein gar nichts, sondern erspart sich meist viel Ärger. Meist stecken dahinter entweder irgendwelche Vertriebe, die mit oft überteuerte Produkte auf die Suche nach neue selbständige Mitarbeiter sind, oder Internet Marketer die zwar viel versprechen, aber mit ihr Angebote (z.B eBooks, Video Kurse oder andere Programme) nie wirklich was bieten. Die Gründe warum solche Versprechungen (relativ viel Geld verdienen bei wenig eigene Arbeitseinsatz) nie funktionieren ist einfach

Ein normale Vollzeitarbeitsverhältnis bedeutet zwischen 150 und 160 Stunden Arbeit jeden Monat. Hierfür erhält ein Angestellter sein Lohn/Gehalt. Selbst wer  gut verdient wird selten mehr wie 15 Euro pro Stunde verdienen.

Selbst bei Selbständigen die über eine besonders gute und häufig nachgefragte Qualifikation verfügen, sind zwar Stunden Honorare von 100 Euro möglich – nur wird hier keiner jeder investierte Arbeitsstunde so abrechnen können. Da gibt es viele Aufgaben wie Kundengewinnung oder auch eigene Verwaltungsaufgaben die zum teil sehr zeitaufwändig sind und für den es aber kein Geld gibt!

Wie soll es also möglich sein z.B 4000 Euro im Monat zu verdienen bei vielleicht nur 20 Stunden eigene Arbeitseinsatz?

Hier müsste es ein Stundenlohn von 200 Euro geben und schon alleine diese Zahl wird kaum erreichbar sein. Zwar kann durch den erfolgreichen Verkauf/Vermittlung von Produkte vielleicht auch innerhalb von nur 1 Stunde 200 Euro an Provision fließen. Nur wird diese Glücksfall nur selten passieren. Zudem müssen hier auch andere arbeiten schon im Vorfeld erledigt werden, für den es keine direkte Entlohnung gibt. Manchmal werden auch viele Stunden in die Kundengewinnung investiert und am ende kommt es gar nicht zum Verkauf. Somit fließt auch kein Geld.

Somit relativieren sich solche Aussagen schon wieder. Aus die angesprochene 4000 Euro bei 20 Stunden eigene Arbeit, werden dann schnell 4000 Euro bei mehr als 150 Stunden Arbeit.

Jetzt werden manche sagen „aber 4000 Euro sind doch auch ein tolle Ergebnis für eine Vollzeitarbeit?“. Dies stimmt schon. Nur gibt es hier keine Garantie das so eine Summe überhaupt erreicht werden kann.

Einkommen aus Provisionen und Aufträge unterliegen immer Schwankungen. So kann es Monate geben mit guten Ergebnisse aber auch welche wo trotz viel eigene Arbeitseinsatz kaum was dabei heraus kommt. Somit sieht die Sache schon wieder anders aus!

Zudem sollte jeder Angestellter sich kein falsche Bild machen. 4000 Euro Einnahmen im Monat als Selbständige sind nicht vergleichbar mit 4000 Euro Bruttolohn als Angestellter.

Während ein Angestellter bei diesen Beispiel zwischen 2200 und 2600 Euro Nettolohn erreicht, muss ein Selbständige von diese Summe alle notwendige Kosten alleine tragen.

Die Fix Kosten als Selbständige wie Miete, Kfz Kosten, Versicherungen und andere liegen sogar sehr vorsichtig geschätzt, bei Werten ab 1500 Euro. Dazu kommt dann noch die Kranken und Rentenversicherungen, ein paar andere Abgaben so wie Steuer. Da werden aus  4000 Euro  am ende gerade 1000 Euro für den eigene Lebensunterhalt.

Besonders pikant ist folgende Tatsache. Ein große Kostenblock für Selbständigen steht immer fest, egal wie hoch die Einnahmen wirklich sind. Dies schlägt sich nieder auf die Summe zum Lebensunterhalt.

Was ist also bei solche „Viel verdienen bei wenig eigenen Einsatz“ zu halten?

Die Antwort ist einfach – Nichts! Am besten beachtet Ihr solche Anzeigen nicht. Die Chance das ihr ein wirklich guten Angebot verpasst liegt ähnlich hoch wie bei ein Sechser in Lotto (bei 1 zu über 150 Millionen)

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mehrere tausend Euro verdienen mit wenige Stunden Arbeit funktioniert nie !

  1. Joaquin sagt:

    Mann muss sich einfach vor Augen halten, dass niemand wirklich Geld zu verschenken hat und wenn er es tut, dann sucht er sich die Leute gezielt aus und sicherlich nicht per Anzeige in einer Zeitung. Und solche Gehälter bekommt man als sehr gut Qualifizierter im Berufsleben oder als sehr guter Krimineller. Letztere sind im übrigen dann auch jene, die diese Jobs in den Zeitungen ausschreiben 😉

    • Peter sagt:

      @Joaquin,

      Genauso sehe ich die Sache. Selbst als Facharbeiter die auch mehrere Jahren gelernt haben verdient man oft nicht gerade viel.

      Das solche Anzeigen eher auch als „Dummenfang“ bezeichnet werden können, ist besonders tragisch. Gerade weil hier meist nur noch die unerfahrenen darauf ansprechen.

      Diese merken dann erst nach Monate oder gar Jahren welche Quatsch dahinter steckt.

      Danke für dein Kommentar 🙂

Kommentare sind geschlossen.