Ein Jahr Tagesweg.de – eine Analyse

Seit beinahe einen Jahr ist tagesweg.de nun Online. Mein erste Artikel erschien am 7 April 2012. Inzwischen sind es 155 Artikel was durchaus eine Menge ist. Ich will diese baldige ersten „Geburtstag“ von Tagesweg.de dazu nutzen um eine kleine Analyse zu schreiben. Gleich vom Vorfeld, manche Ziele würde erreicht, manche gar nicht und es wurden auch manche (unbewussten) Fehler gemacht, die sich zum teil gerächt haben. Mit die Anzahl an erschienene Artikel bin ich zufrieden Mit deren Qualität leider nicht nicht immer. Viele Artikel haben eine gute Qualität und sind sicherlich auch in die Augen der  Leser gut. Daneben gibt es eine Zahl an Artikel deren Qualität bei näheren hinsehen, als verbesserungswürdig bezeichnet werden kann. Gerade dies ist aber oft ein schleichende Prozess dem man erst leider später erkennt

Daran muss ich in Zukunft arbeiten

Wahrscheinlich ist der Hauptgrund dafür am besten zu begründen. Ich habe mich zu sehr persönlich unter Druck gesetzt eine bestimmte Anzahl an neue Artikel pro Monat zu schreiben. Manchmal sind mir kaum neue Ideen eingefallen oder ich hatte wirklich kaum Zeit zu schreiben. Trotzdem wollte ich anscheinend eine recht hohe Veröffentlichungsrate vorweisen und so entstanden manche Artikel die im nach hinein, sicherlich besser nie den Weg in die Öffentlichkeit hätten finden sollen.

Hört sich zwar hart an, entspricht aber es die (ungeschminkte) Wahrheit!

Die Zahl der Kommentare ist recht gering, aber daran lässt sich nicht vieles messen. Je nach Thema wird es hier großen Unterschiede geben.

Besucherzahlen

Diese haben sich recht gut entwickelt. Schon im 3 Monat (Juni 2012) hatte ich dauerhaft eine 3 stellige Zahl an Besuchern täglich. Es gab ein paar Höhepunkte (September mit 320 und November mit 310 Besucher täglich). Angesichts der Tatsache das ich kaum was unternommen habe im Bereich Eigenvermarktung eine  gute Zahl.

Leider wird es wohl aber kein weiteren Geburtstag von Tagesweg.de geben

Zu einen weil ich  gemerkt habe das, die thematische Ausrichtung hier doch auf längere Sicht nicht der für mir richtige Weg wäre. Ich müsste schon ein totalen Neubeginn hier machen, was vor allen im Bezug auf ein vollkommen neue Thema doch recht schwierig umsetzbar wäre.

Eigentlich muss ich wieder bei Null anfangen und dies kann ich genauso gut mit ein vollkommen neuen (noch jungfräulichen) Blog auch.

Was genau aus diesen Blog in Zukunft wird weiß ich derzeit ehrlich gesagt nicht genau. Vielleicht nutze ich diese Domain für ein eher privaten Blog wo ich über alles mögliche im mein Alltag berichte? Da wäre dann die Domain tagesweg.de gar nicht einmal so verkehrt, oder?

Einzig was ich mit Sicherheit sagen kann ist folgende. Im kommenden Monat (April) geht mein neue Blog Online. Hier erscheint dann noch ein Artikel wo ich mein neuen Blog vorstellen werde. Danach konzentriere ich mich auf mein neuen Blog.

Etwas später im Jahr wird dann die Entscheidung fallen was mit diesen Blog geschieht.

Dieser Beitrag wurde unter Intern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ein Jahr Tagesweg.de – eine Analyse

  1. Fred sagt:

    @Peter,

    Ich habe erst vor ein paar Tage dein Blog entdeckt. Ich finde den Inhalt gut. Schade das du nicht weiter machst, aber ich freue mich schon auf dein Nachfolger Blog 🙂

    • Peter sagt:

      @Fred,

      Danke für dein Kommentar. Ich mache diesen Neustart ganz bewusst auch weil mein bisherigen Themenmix doch nicht mit mein neuen Ziele ohne weiteres vereinbar ist. Da bringt auch ein Relaunch hier kaum was.

Kommentare sind geschlossen.