Mein Jahr 2014 und warum ein Scheitern kein Untergang bedeutet

Wie im letzten Artikel beschrieben, werde ich alles daran setzen  um mein persönlichen Ziel fürs kommende Jahr erfolgreich umzusetzen. Der eigene Glaube daran ist wichtig, sowie die Bereitschaft möglichst alles daran zu setzen damit dies auch gelingen kann. Aber selbst wenn hier alles mögliche getan wird, bleibt ein gewisse Risiko bestehen. Eine Garantie fürs Gelingen gibt es leider nicht und ein Scheitern kann durchaus passieren. Davon ist keiner gefeilt! Oft wird ein Scheitern ähnlich gleich gesetzt wie die Pest oder noch was schlimmeres. Zwar ist so was sicherlich nicht gerade erfreulich, aber davon geht meistens die Welt nicht gleich unter. Gelegentlich Scheitern an die ein oder andere Aufgabe/Ziel ist sogar produktiv. Jetzt werden viel erstaunt sein über diese Aussage, aber es stimmt

Nur wer auch mal Scheitert kann auch Erfolgreich sein!

Dies hört sich auf den ersten Blick nicht als besonders schlüssige an, jedoch stimmt dies schon. Voraussetzung dafür ist dass, es nicht alleine an die fehlende eigene Wille oder Einsatz gemangelt hat, wenn es zu ein Scheitern kommt.

Weiterhin ist es wichtig nach ein Scheitern zu ergründen warum es dazu kam!

Hierbei kann man eine Menge lernen und diese Wissen dann in ein weitere Versuch einfließen lassen, oder in ein neue Vorhaben verwenden.

Dazu gehört auch nicht zu lange an ein Scheitern grübeln. Ersten könnt ihr die Vergangenheit eh nicht mehr ändern und zweitens verliert man damit wertvolle Zeit im Leben, der mit was anders sicherlich viel sinnvoller ausgefüllt werden kann.

Kurzum – Scheitern, sich kurz ärgern, eine gründliche Analyse an was es genau lag und dann mit ganz Kraft an die eigene Gegenwart und Zukunft arbeiten.

Wer sich hingegen zu lange mit seine Vergangenheit beschäftigt verschenkt viele wertvolle Jahre im Leben, die ansonsten für immer verloren sind!

 Deshalb muss und ist ein Scheitern kein Weltuntergang, auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick so ausschaut!

Dieser Beitrag wurde unter Leben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mein Jahr 2014 und warum ein Scheitern kein Untergang bedeutet

  1. Julia sagt:

    Finde dein Ansatz zum Scheitern durchaus gelungen. Für viele bricht damit eine Welt zusammen, aber es gibt auch immer ein morgen!

Kommentare sind geschlossen.